Gesundheit
"

Leider haben auch unsere Retriever mit der einen oder anderen Krankheit zu kämpfen. Viele dieser Krankheiten sind genetisch veranlagt, so dass durch eine gezielte Auswahl der Zuchtpartner eine gewisse Kontrolle möglich ist.

 

Aber so ganz lässt sich die Natur die Fäden dann doch nicht aus der Hand nehmen. Es kommt ab und an vor, dass ein Hund z.B. eine sehr schlechte Hüfte hat, obwohl die Eltern beide HD-frei sind. Man versucht aber, durch gezielte Auswahl der Zuchtpartner, das Risiko so gering wie möglich zu halten.

 

Hier finden Sie Infos über die wichtigsten Krankheiten des Golden:

 

*HD (Hüftgelenksdysplasie); Ein Beitrag aus dem Jagdhundehalterforum (sehr ausführlich)

*ED (Ellenbogendysplasie)

*PRA (progressive Retinaatrophie; diese Krankheit kommt bei den Golden nur ausgesprochen selten vor und ist auch nicht zuchtrelevant, wird aber dennoch mit untersucht)

*HC (Hereditärer Cataract) - HC ist eine Augenerkrankung (Hereditärer Cataract) - eine Undurchsichtigkeit der Linse, die man schon beim Welpen erkennen kann. Ebenfalls erblich. Daher müssen alle Retriever, mit denen gezüchtet wird, jährlich einer Augenuntersuchung unterzogen werden - nur bei vom Club ernannten Spezialisten.

*RD (Retinadysplasie) - Erbliche Augenerkrankung. Eine Fehlentwicklung der Netzhaut. Man unterscheidet drei Formen der Retina Dysplasie: 1. Netzhautfalten, 2. Geographische Retinadysplasie mit größeren Flächen abnorm entwickelter Netzhaut, 3. Totaler Retinadysplasie mit Netzhautablösung. Die letzten beiden Formen führen zur Beeinträchtigung des Sehvermögens bzw. Blindheit.

 

Werbung
 
"
 
 
Wetter Köln
© meteo24.de
 
41574 Besucher (152731 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=